Sorge dafür, dass dein Weg von dir
fort führt, und sorge dafür, 
dass dein Weg zu dir hin führt.
Zuni (Gebet zur Wintersonnenwende)

Person

Julia Lefarth
Jahrgang  1972
1997 - 2001 Ausbildung zur Sozial-/Theaterpädagogin
2003 - 2007 Ausbildung zur Yogalehrerin am Institut für Yoga Traugott Lukasczyk: Satyayoga
seit 2005 selbständig als Yogalehrerin tätig
2009 Ausbildung in Klangschalenmassage bei Bajhan Noam
2010 Ausbilderin für Yogalehrende in Bielefeld
Fort- und Weiterbildungen u.a. bei Rita Keller , Sriram, Kali Ray, Beate Cuson
2012/2013 Ausbildung Grundkurs und Aufbaukurs Schamanisches Heilen bei Maharani Aldona Fritsch de Navarrete
2013/2014 Ausbildung  in der Methode der Wertimagination bei Magda Van Cappellen


Ich lernte Yoga im Alter von 17 Jahren kennen und seitdem ist das regelmäßige Praktizieren Bestandteil meines Lebens und wichtige Stütze für meinen Alltag.
Yoga begleitete mich durch meine Studien der Kunstwissenschaft, der Philosophie und der Sozialpädagogik und während meiner zehnjährigen Arbeit als Theaterpädagogin auf und hinter der Bühne. 
Schon durch meine Theaterarbeit beschäftigte ich mich vermehrt mit Ausdruck und Authentizität. Während es für mich bei der Auseinandersetzung mit Theater darum ging, innere Dinge „nach außen" zu bringen, zog es mich später wieder zum Yoga und zu einem Weg, der „nach innen" führt. 
So ließ ich mich zur Hatha - Yogalehrerin ausbilden. Seit 2005 bin ich hauptberuflich als Yogaberaterin tätig und übe diesen Beruf mit Freude aus. 
Im Sommer 2009 machte ich eine Ausbildung in Klangschalenmassage. 2012 entdeckte ich den Schamanismus. Begeistert von der Arbeit mit inneren Bildern, lernte ich 2013 die Methode der Wertimagination kennen. Seitdem verbinde ich Yoga, Klang und die Arbeit mit inneren Bildern (schamanische Heilweisen & Wertimagination) miteinander, um immer mehr die zu werden, die ich bin und andere Menschen in ihrer Entwicklung zu begleiten. 

 

Heike Wilkenfiles/fotos/heike-wilken 2.jpg

Heike ist Dipl.-Psychologin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Physiotherapeutin und praktiziert seit über 10 Jahren Yoga. Seit 2005 ist sie als Psychotherapeutin selbstständig in eigener Praxis in Bielefeld. Ihr Schwerpunkt ist die Transpersonale Psychotherapie und Ihr Anliegen ist es Menschen darin zu begleiten, sich selbst in Liebe anzunehmen. Seit 10 Jahren begleitet/leitet sie Meditations- und Selbsterfahrungsgruppen zu diesen Themen. Mehr Info unter www.heike-wilken.de





Jan Osterkampfiles/fotos/Yoga Profil Bild.jpg

Jahrgang 1966

Yogalehrer, Dipl. Sozialarbeiter, Trainer der „Gewaltfreien Kommunikation“ nach M.B. Rosenberg, Schauspieler und Musiker.

Als ich vor 12 Jahren zum Yoga kam, war ich fasziniert von der direkten Auswirkung auf Körper und Geist. Und wie sehr beides sich beim Praktizieren beeinflusst. Meine Haltung zu mir und zum Üben bestimmt jeweils, wie ich es erlebe: z.B. leicht oder mühevoll. Als Praktizierender steuere ich selbstverantwortlich, wie intensiv ich im Moment üben will, wie viel oder wenig ich mich z.B. mit möglichen Körpergrenzen konfrontiere. Für mich als „Sport-Muffel“ eine positive und neue, Erfahrung. Das, was jetzt da ist wohlwollend annehmen – dies ist der herausfordernde, erste Schritt zur Veränderung. Das gilt für mich im Yoga wie auch in der „Gewaltfreien Kommunikation“. Besonders gefällt mir an Yoga, das jeder Mensch es praktizieren kann, unabhängig vom Alter oder körperlicher Verfassung. Durch Yoga komme ich zu mir und zur Ruhe, es ist meine Art, Spiritualität zu leben und mich weiter zu entwickeln.


Sandra Weberfiles/fotos/sandra-yoga.jpg

Jahrgang 1968
EDV-Dozentin, Mediatorin und Yogalehrerin, ausgebildet im Institut für Yoga, Birgit und Traugott Lukasczyk.
Zusatzausbildung Yoga für Senioren, Yoga Vidya.

Seit meiner Jugendzeit hat mich Yoga immer wieder gestärkt und ausgeglichen. Die Freude am Yoga gebe ich seit 2013 sehr gern in Kursen und Einzelunterricht weiter.
Als EDV-Trainerin und Sachbuchautorin schätze ich Yoga als lebensbegleitende Praxis. Bereits seit 1996 leite ich Kurse für Firmen und Institutionen im Bereich EDV und Internet. Ein Schwerpunkt meiner Computerkurse liegt daher seit fast 20 Jahren in der Erwachsenenbildung, insbesondere im Altersbereich 60+.
Auch beim Yoga habe ich mit großem Interesse neben der allgemeinen Ausbildung zur Yogalehrerin eine Zusatzausbildung "Yoga für Senioren und Seniorinnen" gemacht. Gern gebe ich meine Begeisterung für Yoga in Basiskursen, fortgeschrittenen Kursen und insbesondere in Kursen Yoga 60+ weiter, denn die wohltuende Wirkung der Yogapraxis ist völlig unabhängig vom Lebensalter.
Siehe auch http://www.weide-yoga.de


Sophie Wagnerfiles/fotos/Foto Internetseite 1.jpg


Jahrgang 1977
Drei Töchter
Biologin
Ausbildung zur Yogalehrerin am Institut für Yoga -
Traugott und Birgit Lukasczyk - Satya Yoga

Für mich ist Yoga ein Weg zu mehr Ruhe, Wohlbefinden und Ausgeglichenheit. Das Praktizieren der Asanas gibt mir die Möglichkeit, immer mal wieder Abstand zum
Alltag zu bekommen und den Blickwinkel auf viele Dinge zu verändern. Das bringt mich zu mehr Gelassenheit und innerer Stärke. Yoga hilft mir mehr auf meine innere Stimme zu hören und mir und meinem Körper zu vertrauen.







files/fotos/kai.jpg
Kai Büchner ist, wenn sie nicht gerade Büroarbeit für das Samadhana macht, Regisseurin und Theaterpädagogin. Sie inszenierte bisher über 50 Theaterproduktionen und Performanceprojekte und liebt das Forschen in und über Improvisation jeglicher Art. Außerdem ist sie begeistert von Gewaltfreier Kommunikation, Contactimprovisation, intuitiver Körperarbeit und Gesang und bastelt mit Begeisterung Neues aus alten Kinderbüchern.